drei Seen Land

Login Form

Besucher

46495
HeuteHeute10
GesternGestern30
diese Wochediese Woche10
diesen Monatdiesen Monat579
allealle46495
Höchster 02-01-2018 : 709

Home

die Geschichte des Drei Seen Land

vor rund 11 Tausend Jahren, als im Orient die ersten Menschen, die wild wachsenden Körner der Gräser sammelten und aussäeten, begann sich der Mensch vom Nomadentum in eine Sesshafte Form zu wandeln.
Diese Art des sammeln's und jagen's war nicht mehr nötig sobald der Mensch feststellte das die gesammelten Körner gut keimten,wuchsen und es sich lohnte diese zu horten. Das Umherreisen war nicht mehr nötig und der Mensch schuf sich eine Bleibe. Wildschafe und Wildziegen wurden gefangen und umzäunt gehalten.
Diese Sesshaftigkeit wird als "Neolithische Revolution" bezeichnet.

Der Übergang vom Jäger und Sammler zur Neolithischen Kultur wiederspiegelt die Geburt der heutigen Zivilisation und Entwicklung, waren doch genau diese Menschen dafür verantwortlich für die Rhodung der damaligen Urwälder Mitteleuropas. Sie erschufen die Kulturlandschaft so wie wir sie heute kennen. 

Neolithischer Fund 1955 Luescherz

Neolithische Station - freigelegtes Pfahlfeld Lüscherz, im Hintergrund Bodenprofil mit 11 Kulturschichten. Fotograf: R Wyss 1955